Lauteracher

 Entdecke neue Linsensorten von der...

Entdecke neue Linsensorten von der Alb

Im Jahre 1985 begann Lutz Mammel auf seinem Bioland-Hof mit dem Anbau von Linsen. Zu Anfang hat er diese nur im Freundeskreis verkauft. Aufgrund der hohen Nachfrage konnte er 2001 auch Bauern anderer Biohöfe davon überzeugen, die Hülsenfruchte für ihn anzubauen. Der Grundstein für die Öko-Erzeugergemeinschaft Alb-Leisa war gelegt. Seit 2012 konnten alte, bereits verloren-geglaubte Alblinsensorten wieder richtig kultiviert werden und stehen seitdem wieder zum Verkauf. Alb-Leisa ("Leisa" ist der schwäbische Ausdruck für "Linsen") unter diesem Markennamen werden die Linsensorten vermarktet. Im Jahre 2014 konnte das Produktsortiment erweitert werden und es stand die Namensänderung in "Lauteracher Alb-Feld-Früchte" an.

Seite 1 von 1
Artikel 1 - 2 von 2