Low Carb Backen und Kochen

25.01.2020 09:56
Florian Müller

Low Carb Kochen und Backen

★ ohne Zucker ★ ohne Auszugsmehl ★ Gutenfrei Backen ★ mit Nüssen ★ und Nussmehl ★

Kokos Knuspermuesli


Gesünder kochen und backen ohne leere Kohlenhydrate

Seit meiner Jugend beschäftige ich mich mit Fitness und Ernährung und habe mich mittlerweile mit den verschiedensten Ernährungsformen und Diäten befasst. (Spoilerwarnung: Diäten können gar nicht funktionieren!) Bevor ich Clean Eating für mich entdeckt habe, habe ich mich lange Zeit mit Paleo beschäftigt und mich danach ernährt. Paleo ist eine Ernährungsform, die unter anderem komplett auf Zucker und Getreideprodukte verzichtet.

Wie passt das zu jemandem der ab und zu gerne mal Kekse, Kuchen oder Brot isst? Das passt sehr gut und ist fast automatisch Low Carb! Statt Getreidemehl verwendet man gemahlene Nüsse, was meiner Meinung nach geschmacklich sogar ein riesiger Vorteil ist. Das fehlende Gluten, das Klebereiweiß, das beim Backen den Teig zusammenhält, wird durch Ei ersetzt. Soweit - so gut, aber was ist mit dem Zucker, der in so manchen Backrezept sogar eine Hauptzutat ist?

Was Ernährung betrifft ist das Thema Zucker für mich das wohl Komplizierteste das es gibt, und hierbei gibt es leider keine perfekte Lösung, die für alle gilt. Daher muss jeder der sich Lower Carb ernähren möchte selbst entscheiden, ob er auf Zucker grundsätzlich verzichten will oder ob Zucker aus Früchten, Honig oder Kokosblütenzucker für ihn in Ordnung sind. Mittlerweile habe ich für mich entschieden, dass diese Zutaten in Maßen und als Würzmittel statt als Hauptzutat OK sind. Einen Kuchenteig mit reifen Bananen zu süßen ist nicht nur gesünder, sondern auch leckerer als massenweise Zucker in den Teig zu kippen. Wer sich gesund und Lower Carb ernähren möchte muss aber nicht unbedingt auf Getreideprodukte verzichten, wie ich es damals getan habe. Probiere doch mal deine Backrezepte „cleaner“ zu gestalten indem du ganz einfach die Zuckermenge halbierst, den Haushaltszucker durch Bio Kokosblütenzucker ersetzt und statt dem üblichen Weißmehl ein gutes Bio Urgetreide Vollkornmehl und gemahlene Bio Nüsse benutzt. Aus gesundheitlicher Sicht ist es außerdem sinnvoll raffinierte Fette durch gute Speiseöle, wie z.B. Kokosöl zu ersetzen, und einen Esslöffel Ballaststoffe z.B. in Form von Leinsamen hinzuzufügen.

Das Ergebnis ist überraschend lecker und deutlich besser für den Körper. Eine kohlenhydratarme Ernährung verschafft mir generell mehr Energie, eliminiert mein Mittagstief durch das „Kohlenhydrat-Koma“, und hilft beim Abnehmen. Aber Vorsicht! Weniger Kohlenhydrate zu sich zu nehmen heißt nicht automatisch, dass man abnimmt oder dann die doppelte Menge Essen darf. Im Gegenteil! Low Carb Gebäck ist durch den hohen Anteil an Nüssen, Körnern und Saaten meist sehr gehaltvoll und kalorienreich! Wer sich kohlehydratarm ernährt, um abzunehmen, sollte also auch bei Low Carb Gebäck vorsichtig und sparsam sein.


Kommentar eingeben